ERGOTHERAPIE AM KÜCHENGARTEN

Mit Freude fördern

Impressionen aus der Ergotherapie

Mit

 Freude fördern

Impressionen aus der Ergotherapie

Stifthaltung erlernen

Impressionen aus der Ergotherapie

Wiedererlangen von Beweglichkeit

Impressionen aus der Ergotherapie

Freude an Bewegung fördern

Impressionen aus der Ergotherapie

Feinmotorik üben

Impressionen aus der Ergotherapie

Eigene Emotionen wahrnehmen

Impressionen aus der Ergotherapie

Emotion & Motorik

Impressionen aus der Ergotherapie
Impressionen aus der Ergotherapie
Impressionen aus der Ergotherapie
Impressionen aus der Ergotherapie
Impressionen aus der Ergotherapie

Soziales Lernen in der Gruppe

Impressionen aus der Ergotherapie
Stiftführung, Graphomotorik

Wie Ergotherapie wirkt 

Ergotherapie erweitert (wieder) die eigenen Handlungsfähigkeiten, z.B. bei Entwicklungsverzögerungen oder aufgrund einer Beeinträchtigung.  Dazu suchen  wir gemeinsam mit dem Patienten nach  hilfreichen Strategien zur guten Bewältigung des Alltags. Sei es im Kindergarten, der Schule, bei der Selbstversorgung, der Freizeit, oder im Beruf.  

‍ Ergotherapie fördert:

  • die  körperlichen Geschicklichkeit und die Verknüpfung der Sinne  
  • die Konzentrationsfähigkeit
  • die Fähigkeit zur Handlungsplanung und praktischen Umsetzung. 
  • die  Selbstständigkeit  im Alltag.  
  • die   Ausdrucksfähigkeit und die zwischen­menschliche Kontaktfähigkeit und emotionale  Stabilität 

Unsere Haltung und Therapieansatz

Wir gehen Schritt für Schritt mit Ihnen. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg, herauszufinden, was Sie wirklich brauchen. Dabei schauen wir hinter die Rezept-Diagnose und auf das was Sie für Ihren Alltag und ihren individuellen Bedarf brauchen, um eine bestmögliche Handlungsfähigkeit zu erreichen. 

Wir blicken immer auf das Ganze: wir beziehen Eltern, Familie und/oder Umfeld mit in die Therapie ein und unterstützen Sie, die (Lern)-Ziele auch zuhause umzusetzen. Gerade bei  Kindern ist uns der Blick auf die Familie und die Stärkung dieser wichtig. Da Sie als Eltern für ihre Kinder die Hauptbezugspersonen sind, ist Ihre Mitarbeit für den therapeutischen Prozess und Erfolg essenziell.

Gemeinsam mit Ihnen richten wir den Blick auf das was schon gut läuft, um von dort aus weiter zu gehen. Wir geben Impulse und Anregungen und unterstützen Sie, die vorhandenen Stärken richtig zu nutzen und weitere Strategien zu entwickeln. Gerne kommen wir zur Unterstützung auch in Ihren Alltag (daheim, Schule, Kita) um einen guten Transfer der erarbeiteten Ziele zu ermöglichen.

Und: Wir möchten Ihnen eine vertrauensvolle, ruhige Atmosphäre bieten, in der auch unangenehme Dinge ausgesprochen werden können.

Je nach Fall und Therapeutinnen-Schwerpunkt arbeiten wir dabei, außer mit unserem wachen Auge und  einer wertschätzender Haltung  mit diesen  Konzepten:

‍ Jean Ayres (Sensorische Integration) | M. Frostig-Therapie | Lauth & Schlottke |  (AD(H)S Training) | Sozialkompetenztraining 

Die Behandlungsarten

Sensomotorisch-Perzeptive Behandlung:   Hier stehen häufig Entwicklungs- und Wahrnehmungsstörungen im Mittelpunkt, bei Kindern z.B. mangelnde Körperkontrolle und oder Körperwahrnehmung, feinmotorische Ungeschicklichkeit (z.B. Stifthaltung),. Im Erwachsenenalter geht es, z.B. nach einem Schlaganfall oder bei Schmerzsyndromen, um die Behandlung motorischer oder sensorischer Störungen

Psychisch-Funktionelle Behandlung: Schwerpunkt: Kindern mit Schwierigkeiten in der Konzentration und Aufmerksamkeit sowie emotionalen Regulationsschwierigkeiten. Erwachsenen und Senior:innen mit Depression, Demenz oder anderen psychischen Erkrankungen

Hirnleistungstraining:  Üben von Alltagstätigkeiten im kognitiven Bereich, z.B. Konzentration, Aufmerksamkeit,  Merkfähigkeit.   Unterstützung der Selbstständigkeit im Denken und Handeln - insbesondere bei Demenz.

Motorisch-Funktionelle Behandlung: Hilfsmittelberatung bei Erkrankungen und Schwächungen  des Bewegungsapparates (derzeit keine Behandlung von Handproblemen)

Alle  Therapien erfolgen  in

  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Eltern- und Angehörigenberatung
  • als Beratung und Integration in das häusliche und soziale Umfeld
  • für gesetzlich  und privat Versicherte


Ergotherapie wird vom Arzt verschrieben. Die Kosten übernimmt die Krankenversicherung

ERgotherapie-Praxis

Ergotherapie am Küchengarten

Fössestr.2    30451 Hannover

Email

Fax  0511 5692 2514

📞   0511 - 45 11 12

Bürozeit: i.d.R. Werktags 8:30 - 11:00

Wenn niemand abhebt sind wir gerade in der Behandlung. Hinterlassen Sie eine Nachricht oder schreiben eine Mail an die zuständige Therapeutin/ans Büro.

Unsere Ergotherapie-Praxis liegt gut erreichbar mit der Straßenbahnlinie 10 und dem 700er Bus  direkt am Beginn der Limmerstraße am Küchengarten in Hannover,  Linden-Nord.  Eingang über die Fössestrasse 2. 

Die Praxis ist barrierefrei erreichbar

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

Verweigern

OK